Catarstat®

 

Was ist es und wofür wird es verwendet?

Catarstat Augentropfen enthalten Vitamine, Aminosäuren und Mineralstoffe.

Catarstat wird Ihnen zur Verminderung und Verlangsamung der altersbedingten Trübung der Linse verordnet. Catarstat Augentropfen dürfen nur auf Verschreibung des Arztes oder der Ärztin angewendet werden.

Was müssen Sie vor dem Gebrauch beachten?

Hinweis für Kontaktlinsenträger: Während der Behandlung dürfen Sie nur mit ausdrücklicher Erlaubnis Ihres Arztes oder Ihrer Ärztin Linsen tragen. Wenn Ihnen der Arzt oder die Ärztin die Erlaubnis gegeben hat, Kontaktlinsen vor der Verwendung von Catarstat herausnehmen und erst mindestens 20 Minuten später wieder einsetzen.

Bei bekannter oder vermuteter Überempfindlichkeit gegen einen Bestandteil der Augentropfen darf Catarstat nicht angewendet werden.


Unmittelbar nach der Verabreichung der Augentropfen kann es zu einer vorübergehenden Reizung oder einem Brennen der Augen kommen. Sie sollten keine Fahrzeuge lenken oder Maschinen bedienen, solange sich die Sicht nicht normalisiert hat.

Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker bzw. Ihre Ärztin oder Apothekerin, wenn Sie an anderen Krankheiten leiden, Allergien haben oder andere Arzneimittel (auch selbstgekaufte!) einnehmen oder am Auge anwenden.


Falls Sie schwanger sind oder falls Sie stillen, dürfen Sie Catarstat nicht verwenden.

Wie wird es angewendet?

Die übliche Dosierung beträgt 2× täglich 2 Tropfen in den Bindehautsack von beiden Augen. Ändern Sie nicht von sich aus die verschriebene Dosierung. Wenn Sie glauben, das Arzneimittel wirke zu schwach oder zu stark, so sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker bzw. mit Ihrer Ärztin oder Apothekerin.

Öffnen des Fläschchens: Beim erstmaligen Gebrauch der Augentropfen Verschlusskappe bis zum Anschlag zuschrauben. Die Spitze der Flasche wird dabei durchstossen.

Was sind mögliche Nebenwirkungen?

Folgende Nebenwirkungen können bei der Anwendung von Catarstat auftreten: Nach dem Eintropfen kann es zu einer vorübergehenden Reizung oder einem Brennen in den Augen kommen.

Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, die hier nicht beschrieben sind, sollten Sie Ihren Arzt oder Apotheker bzw. Ihre Ärztin oder Apothekerin informieren.

Wie soll es aufbewahrt werden?

Um die Sterilität der Augentropfen zu erhalten, Tropferspitze weder mit den Händen noch mit dem Auge berühren. Fläschchen nach Gebrauch sofort fest verschliessen.

Haltbarkeit: Das Arzneimittel darf nur bis zu dem auf dem Behälter mit «Exp.» bezeichneten Datum verwendet werden. Nach Anbruch des Fläschchens nicht länger als 30

Zusätzliche Informationen

In Apotheken nur gegen ärztliche Verschreibung.

Catarstat Augentropfen erhalten Sie in Fläschchen zu 10