Elgydium®

 

Was ist es und wofür wird es verwendet?

Chlorhexidin in der Elgydium Zahnpasta unterstützt die Mundhygiene, indem die Entstehung bakterieller Zahnbeläge (dentale Plaque) gehemmt wird. Übermässige Plaquebildung ist nicht nur unhygienisch, die Bakterienbeläge können auch entzündlich gerötete, blutende und oft schmerzhafte Schleimhautgebiete verursachen. Diese Schäden am Zahnfleisch können zur Zahnfleischrückbildung und zu Zahnfleischschwund führen. Das Zahnfleisch wird abgebaut und schwindet unter dem Angriff des bakteriellen Mundbelags: die Zähne werden locker.

Wird beim Zähneputzen eine Zahnfleischblutung festgestellt, so ist dies das erste sichtbare Anzeichen dieser bakteriellen Einwirkung und zugleich ein Warnzeichen, das unbedingt beachtet werden sollte. Der Wirkstoff von Elgydium Zahnpasta, Chlorhexidin, besitzt eine abtötende Wirkung auf Bakterien der Mundhöhle. Elgydium Zahnpasta ist angezeigt zur täglichen Mundhygiene und somit zum Schutz des Mund- und Zahnmilieus.

Was müssen Sie vor dem Gebrauch beachten?

Bei Überempfindlichkeit auf den Wirkstoff Chlorhexidin oder einem anderen Bestandteil von Elgydium Zahnpasta.


Das Schlucken der Zahnpasta sollte vermieden werden.

Es wird empfohlen, bei Vorliegen einer Wurzelhautentzündung Elgydium Zahnpasta nur mit Vorsicht anzuwenden.

Informieren Sie Ihren Arzt, Apotheker oder Drogisten bzw. Ihre Ärztin, Apothekerin oder Drogistin, wenn Sie an anderen Krankheiten leiden, Allergien haben oder andere Arzneimittel (auch selbstgekaufte!) einnehmen oder äusserlich anwenden.


Aufgrund der bisherigen Erfahrungen ist bei bestimmungsgemässer Anwendung kein Risiko für das Kind bekannt. Vorsichtshalber sollten Sie während der Schwangerschaft und Stillzeit möglichst auf Arzneimittel verzichten oder den Arzt, Apotheker oder Drogisten bzw. die Ärztin, Apothekerin oder Drogistin um Rat fragen.

Wie wird es angewendet?

Erwachsene und Jugendliche ab 12 Jahren

Zähne morgens und abends nach den Mahlzeiten gut bürsten. Es wird empfohlen, Elgydium vor dem Spülen eine Minute lang einwirken zu lassen.

Um die Ursachen der Plaque, die pathogenen Mundbakterien, zu beseitigen, sind zwei sich ergänzende Verfahren zu empfehlen.

1. Spezifische bakterizide Einwirkung, wie sie durch die Elgydium Zahnpasta erreicht wird, deren wichtigster Bestandteil, das Chlorhexidin, die Bakterien des Zahnbelags bekämpft.

2. Mechanische Einwirkung: durch eine geeignete Zahnbürste, die die Mikrobenschicht ablöst und so die Wirkung der Zahnpasta verstärkt.

Halten Sie sich an die in der Packungsbeilage angegebene oder vom Arzt oder der Ärztin verschriebene Dosierung. Wenn sie glauben, das Arzneimittel wirke zu schwach oder zu stark, so sprechen Sie mit Ihrem Arzt, Apotheker oder Drogisten bzw. mit Ihrer Ärztin, Apothekerin oder Drogistin.

Was sind mögliche Nebenwirkungen?

Folgende Nebenwirkungen können bei der Anwendung von Elgydium Zahnpasta auftreten: Allergische Reaktionen kommen selten vor. Bei der Anwendung von Chlorhexidin wurde eine mögliche reversible Verfärbung der Zunge und der Zähne festgestellt. Da Elgydium Zahnpasta nur eine geringe Menge dieser Substanz beinhaltet, existiert dieses Risiko praktisch nicht und könnte nur nach einer langandauernden Anwendung festgestellt werden.

Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, die hier nicht beschrieben sind, sollten Sie Ihren Arzt, Apotheker oder Drogisten bzw. Ihre Ärztin, Apothekerin oder Drogistin informieren.

Wie soll es aufbewahrt werden?

Das Arzneimittel darf nur bis zu dem auf der Verpackung mit «EXP» bezeichneten Datum verwendet werden.

Weitere Auskünfte erteilt Ihnen Ihr Arzt, Apotheker oder Drogist bzw. Ihre Ärztin, Apothekerin oder Drogistin.

Bei Raumtemperatur (15–25 °C) und ausser Reichweite von Kindern aufbewahren.

Zusätzliche Informationen

In Apotheken und Drogerien, ohne ärztliche Verschreibung.

Elgydium Zahnpasta: 100 und 150 g.