Pronerv - Kapseln

Sind Sie auf der Suche nach Fachinformationen?

Probieren Sie Diagnosia Index aus und verschreiben Sie in Zukunft sicherer!

1 Was ist es und wie wird es angewendet?

Pronerv enthält 3 Vitamine des B-Komplexes, und zwar Vitamin B1, B6 und B12. Diese haben besondere Bedeutung für den geregelten Ablauf des Nervenstoffwechsels.

Bei ausreichend hoher Dosierung haben diese Vitamine eine unterstützende und schmerzlin- dernde Wirkung bei bestimmten Nervenerkrankungen, indem sie Vitamin B-Mangelzustände ausgleichen und natürliche Heilungsvorgänge im Nervengewebe anregen.

Pronerv-Kapseln werden bei Erkrankungen des Nervensystems, die auf einem Mangel an B- Vitaminen beruhen, angewendet.

2 Was müssen Sie vor dem Gebrauch beachten?

Pronerv darf nicht eingenommen werden,

  • wenn Sie allergisch gegen einen der Wirkstoffe oder einen der in Abschnitt 6. genannten sonstigen Bestandteile von Pronerv sind.
  • von Kindern und Jugendlichen unter 18 Jahren (aufgrund des hohen Wirkstoffgehalts in Pronerv - Kapseln).

zugelassen:

04.07.1986

Seite 1 (5)

geändert

31.01.2013

 

erstellt:

bearbeitet: FS

kontrolliert:

3 Wie wird es angewendet?

Nehmen Sie Pronerv immer genau nach Absprache mit Ihrem Arzt ein. Fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht sicher sind.

Falls vom Arzt nicht anders verordnet, ist die übliche Dosis 1-mal täglich 1 Kapsel. In Einzelfällen kann der Arzt die Dosis auf bis zu 3-mal täglich 1 Kapsel erhöhen.

Art der Anwendung:

Die Kapseln werden unzerkaut mit ausreichend Flüssigkeit nach den Mahlzeiten eingenom- men.

Anwendung bei Kindern und Jugendlichen

Pronerv - Kapseln dürfen aufgrund der enthaltenen Wirkstoffmengen von Kindern und Jugendlichen (unter 18 Jahren) nicht eingenommen werden.

Wenn Sie eine größere Menge von Pronerv eingenommen haben als Sie sollten

Pronerv führt bei hoch dosierter oder langdauernder Einnahme zu einer Überdosierung. Bei langfristiger Einnahme von Vitamin B6 (mehr als 6-12 Monate) in einer täglichen Dosie- rung über 50 mg kann es zu einer schädigenden Wirkung auf das Nervensystem kommen (z.B. Missempfindungen wie Kribbeln an Armen und Beinen), ebenso bei Einnahme von 1 Gramm täglich für eine Dauer von mehr als 2 Monaten. Bei extrem hoher Dosierung (mehr

als 2 Gramm Vitamin B6 täglich) wurden schwerwiegende Reaktionen des Nervensystems mit Bewegungs- und Empfindungsstörungen, Krämpfen und Veränderungen des EEG beschrie- ben. In Einzelfällen kam es zu einer fettig-schuppigen Hautentzündung oder zu einer be- stimmten Form der Blutarmut (hypochrome Anämie).

Nach Vitamin B12-Überdosierung kam es in Einzelfällen zu allergischen Reaktionen und Hautveränderungen (Ekzem, Akne).

zugelassen:

04.07.1986

Seite 3 (5)

geändert

31.01.2013

 

erstellt:

bearbeitet: FS

kontrolliert:

4 Was sind mögliche Nebenwirkungen?

Wie alle Arzneimittel kann auch dieses Arzneimittel Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten müssen.

Überempfindlichkeitsreaktionen:

Sehr selten (betrifft weniger als 1 Behandelten von 10.000) kann es zu Überempfindlichkeits- reaktionen, v.a. Hautreaktionen wie Juckreiz und Nesselausschlag, kommen.

Nervensystem:

Die langfristige Anwendung (mehr als 6-12 Monate) von Tagesdosen über 50 mg Vitamin B6 kann eine periphere sensorische Neuropathie (Erkrankung der Nerven mit Missempfindungen wie z.B. Kribbeln und „Ameisenlaufen“) hervorrufen.

Magen-Darm-Trakt:

Selten (betrifft 1 bis 10 Behandelte von 10.000): Übelkeit

Allgemeine Beschwerden:

Selten (betrifft 1 bis 10 Behandelte von 10.000): Kopfschmerzen, Schwindel

Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies gilt auch für Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind.

5 Wie soll es aufbewahrt werden?

Nicht über 25°C lagern.

Bewahren Sie dieses Arzneimittel für Kinder unzugänglich auf.

Sie dürfen dieses Arzneimittel nach dem auf dem Umkarton angegebenen Verfalldatum nicht mehr verwenden. Das Verfalldatum bezieht sich auf den letzten Tag des angegebenen Monats.

6 Weitere Informationen

Was Pronerv enthält

  • Die Wirkstoffe sind: Thiaminmononitrat (Vitamin B1), Pyridoxinhydrochlorid (Vitamin B6), Cyanocobalamin (Vitamin B12)

1 Kapsel enthält:

 

 

Thiaminmononitrat (Vitamin B1)

110 mg

 

Pyridoxinhydrochlorid (Vitamin B6)

200 mg

 

 

 

 

 

zugelassen:

04.07.1986

 

Seite 4 (5)

geändert

31.01.2013

 

 

erstellt:

 

bearbeitet: FS

kontrolliert: