Präferenzen und Überlegungen bei der OAK-Auswahl in der Neurologie
-
OA Dr. Johannes Sebastian Mutzenbach
&
5 OAK-Studien und 3 Behandlungsschemata – Wie kann/soll nach einer Koronarintervention antikoaguliert werden?
-
Univ.-Prof. PD DDr. Thomas Weiss, FESC

30.09.2020

19:30 – 20:30 Uhr

Mit der freundlichen Unterstützung von Boehringer Ingelheim

Webinar-Inhalte

Herr OA Dr. Mutzenbach eröffnet das Webinar mit dem Vortrag „Präferenzen und Überlegungen bei der OAK-Auswahl in der Neurologie“ und leitet in den zweiten Vortragsteil von Herrn Univ.-Prof. PD DDr. Weiss, FESC über.

Herr Univ.-Prof. PD DDr. Weiss, FESC thematisiert mithilfe von 5 OAK-Studien und 3 Behandlungsschemata die Herausforderungen der Antikoagulation nach einer Koronarintervention.

Abschließend sind Sie angeregt an der Q&A-Runde und Diskussion teilzunehmen.

Das Webinar ist zur DFP-Approbation eingereicht.

Zu den Vortragenden

OA Dr. Johannes Sebastian Mutzenbach

Univ. Prof. PD DDr. Thomas Weiss, FESC

Erster Oberarzt und Stellvertretender Abteilungsvorstand der Universitätsklinik für Neurologie, neurologische Intensivmedizin und Neurorehabilitation
sowie
Leitender Oberarzt der Stroke Unit,
SALK,
Universitätsklinikum der Paracelsus Medizinischen Privatuniversität

Oberarzt an der Klinischen Abteilung für Innere Medizin 3 – Herzkatheter,
Universitätsklinikum, St. Pölten
sowie
Vorstand des Karl Landsteiner Instituts für Kardiometabolik,
Lehrstuhl für experimentelle Kardiologie,
SFU Wien

Unsere Kooperationspartner

Unser Medienpartner