Zigarettenkonsum in Österreich
Insights

Rauchende Zahlen – Zigarettenkonsum in Österreich

Veröffentlicht am

Ein Mann, der mehr als 10 Zigaretten pro Tag raucht, verliert statistisch dadurch 82.344 Stunden (9,4 Jahre) seines Lebens, bei den Frauen sind es 63.072 Stunden (7,3 Jahre) (1). 24,1% der erwachsenen Österreicher und 20,9%  der erwachsenen Deutschen rauchen täglich. Der Zigarettenkonsum in Österreich und Deutschland liegt dadurch über dem OECD-Durchschnitt von 18,4%; dies legt der „Health at a Glance“ Bericht vom Jahr 2015 offen.

Der Zigarettenkonsum in Österreich bleibt unverändert

Das noch Gravierendere an diesen Untersuchungen ist: Im internationalen Vergleich ist die Raucherquote in Österreich seit dem Jahr 2000 nicht zurückgegangen, sondern nahezu gleich geblieben (2).

Grafik Zigarettenkosum in Österreich und weltweit

Quelle: Health at a Glance 2017 (2)

 

In den anderen OECD-Ländern führten hohe Steuern bzw. strenge politische Maßnahmen zwischen 1996 und 2011 zu einem starken Rückgang der Raucherquoten (OECD, 2015).

Schließlich werden in den Untersuchungen zur Tobacco Control Scale von 2016 auch noch die strukturellen Bedingungen für Tabakprävention in Österreich und Deutschland als schlecht eingeschätzt. Im Vergleich von 35 europäischen Ländern steht Österreich bei der Umsetzung der Anti-Tabak-Politik mit 35 von 100 möglichen Punkten an letzter Stelle (3). Deutschland  genauso wie Luxemburg stehen mit 37 Punkten am vorletzten Platz.

Legales Suchtmittel Nikotin

Immerhin: Nikotin zählt zu den am stärksten suchterzeugenden und suchterhaltenden Substanzen. Demgemäß entwickeln rund 68% der Personen, die jemals eine ganze Zigarette geraucht haben, irgendwann in ihrem Leben eine Nikotinabhängigkeit (4,5). Experten führen diesen Umstand vor allem auf die allgemeine Verfügbarkeit bzw. der gesellschaftlichen Akzeptanz als wichtige Einflussfaktoren zur Entstehung der Nikotinabhängigkeit zurück.

Besonders bei Jugendlichen entwickelt sich eine Nikotinabhängigkeit sehr schnell. Auch aufgrund des gesteigerten Risikoverhaltens Jugendlicher gehören diese besonders geschützt.

Bezüglich der Daten zu rauchenden Jugendlichen in Österreich liegen jedenfalls unterschiedliche Angaben vor. Eine Befragung im Jahr 2014 von Statistik Austria ergab, dass unter den 15-Jährigen ca. 10% bzw. unter den 17-Jährigen ca. 16% tägliche Raucher/innen sind (6). Laut OECD rauchen 25% der 15-jährigen Österreicher bzw. 29% der 15-jährigen Österreicherinnen zumindest einmal pro Woche.

Nirgendwo sonst in Europa greifen die Jugendlichen so häufig zur Zigarette.

Rauchen während der Adoleszenz ist mit einer erhöhten Wahrscheinlichkeit verbunden mit anderen Drogen zu experimentieren und andere riskante Verhaltensweisen einzugehen (7,8).

Rund 14.000 Menschen sterben jedes Jahr an den Folgen von Zigarettenkonsum in Österreich (9).

 

So, genug Zahlen…Kurzum: Auf jede einzelne Zigarette, die NICHT geraucht wird, kommt es an!

Darum hier noch eine hilfreiche App, die Raucher beim Aufhören unterstützen kann:

http://www.rauchfreiapp.at

Alles Gute!

 

  1. https://bmcmedicine.biomedcentral.com/articles/10.1186/1741-7015-12-59
  2. http://www.keepeek.com/Digital-Asset-Management/oecd/social-issues-migration-health/health-at-a-glance-2017_health_glance-2017-en#.WpR0ySOX8_U#page71

http://www.tobaccocontrolscale.org/wp-content/uploads/2017/03/TCS-2016-in-Europe-COMPLETE-LoRes.pdf

  1. http://www.cesifo-group.de/DocDL/dicereport411-db6.pdf

http://www.oecd-ilibrary.org/social-issues-migration-health/health-at-a-glance-2017/smoking-and-alcohol-consumption-among-children_health_glance-2017-18-en

  1. Lopez-Quintero et al. (2011). Probability and predictors of transition from first use to dependence on nicotine, alcohol, cannabis, and cocaine: Results of the National

Epidemiologic Survey on Alcohol and Related Conditions (NESARC). Drug and Alcohol Dependence, 115 (1-2), 120-130.

  1. Cougle et al. (2016). Probabilitiy and correlates of dependence among regular users of alcohol, nicotine, cannabis and cocaine: concurrent and prospective analyses of the national epidemiologic survey on alcohol and related conditions. J Clan Psychiatry. 2016 Apr; 77(4):e444-50. doi: 10.4088/JCP.14m09469.
  2. https://www.bmgf.gv.at/cms/home/attachments/9/7/0/CH1444/CMS1427118828092/studiendaten_hbsc_2014.pdf
  3. https://www.mpg.de/10971887/risikobereitschaft-jugendliche
  4. O`Cathail et al., 2011. Association of cigarette smoking with drug use and risk taking behavior in Irish teenagers. Addict Behav. 2011.
  5. https://www.gesundheit.gv.at/krankheiten/sucht/nikotinsucht/rauchen

Auch interessant: Unser Artikel über die Auswirkungen von Alkoholkonsum auf die Gehirnentwicklung Jugendlicher

Kommentare